Greenpeace lädt

Greenpeace lädt auch Autos

„Unsere Kunden fragen uns immer häufiger nach neuen Angeboten zur Elektromobilität“, sagt Nils Müller, Vorstand von Greenpeace Energy

So gibt es nun für Kunden von Greenpeace die Möglichkeit eine vergünstigte Ladestation von Wallbe zu kaufen. 

Seinen Klimavorteil kann das Elektroauto nur ausspielen, wenn der Fahrstrom erneuerbar ist. Für Greenpeace-Energy-Kunden bietet sich hier das Laden zu Hause an. Greenpeace Energy kooperiert deshalb mit dem Ladestationshersteller wallbe. Alle Kundinnen und Kunden des Ökoenergieanbieters erhalten die wallbe-Modelle Eco 2.0 und Pro in den Leistungsklassen 3,7 kW, 11 kW und 22 kW zum Spezialpreis.

Ergänzt wird das Angebot durch die Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister PlugSurfing.

 

Bildnachweis: Marco Kleebauer / Greenpeace Energy eG
Bildnachweis: Marco Kleebauer / Greenpeace Energy eG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0