Absicherung

Die Ladestationen werden entweder über einen Stecker mit dem Hausnetz verbunden oder haben einen Festanschluss, d.h. die Ladestation ist fest mit dem Haussicherungskasten verbunden.

Prinzipiell sollten aber alle diese Installationen nur der Elektrofachbetrieb erstellen.

Ladestationen mit Stecker

Alle Ladestationen die mit einem Stecker (Schuko oder CEE-Stecker) angeschlossen werden, gehen davon aus, dass diese Stecker bereits durch eine entsprechende Absicherung abgesichert ist. Neben der normalen Sicherung sollte hier auch ein Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) vorhanden sein. 

Es gibt auch Kombinationen von Leistungsschutzschaltern (Sicherung) und Fehlerstrom-Schutzschalter in einem Gehäuse (sogenannte RCBO).

 

festangeschlossene Ladestationen

 

Je nach dem welche unteren Absicherung die Ladestation hat, muss man bei dem Festanschluss der Ladestationen mehr oder weniger Absicherung in der Hausverteilung installieren.

Wenn man von einfachen Ladestationen ausgeht, benötigen diese zunächst einen Fehlerstrom-Schutzschalter (siehe oben) und danach eine für den maximalen Ladestrom (oder den maximalen Strom, den das Kabel zur Ladestation hergibt) dimensionierter Leistungsschutzschalter. Oder eben auch eine Kombination aus beiden (siehe ebenfalls weiter oben).

Besonderheiten

Fehlerstrom-Schutzschalter

Es gibt einige Ladegeräte in Autos bei denen beim Laden gefährliche Gleichfehlströme entstehen können. Wenn dies nicht ausgeschlossen werden kann, benötigt man spezielle allstromsensitive Fehlerstrom-Schutzschalter (FI Typ B). Da es sich hier um kein Standardprodukt handelt, sind diese sehr teuer (300 € plus). Alternativ gibt es speziell für Elektroautos optimierte FI Typ A EV Schalter*. Diese sollten verbaut werden, wenn kein anderer Gleichstrom-Fehlerstromschutz vorhanden ist.

Wenn dieser jedoch in der Ladestation verbaut ist, reicht ein herkömmlicher und günstiger FI Typ A.

Z.E. Ready

Alle Renault Elektroautos dürfen nur mit Z.E. READY zertifizierten Ladestationen geladen werden.

Diese erfüllen spezielle Anforderungen, die für die Renaults zwingend erforderlich sind.


* Link